Montag, 20. Mai 2024
Notruf: 112

AKTUELL: HOCHWASSERGEFAHR / UNWETTERLAGE

Durch den extrem ergiebigen Dauerregen und dem daraus resultierenden Anstieg der Bach- und Flussstände besteht aktuell Hochwassergefahr.

Der Deutsche Wetterdienst warnt vor extrem ergiebigem Dauerregen. Es kann unter anderem zu Überflutungen, hohen Pegelständen und Erdrutschen kommen. Die Sperrung von Verkehrswegen ist möglich. Einzelne Gebiete können womöglich von Wasser eingeschlossen werden. Vermeiden Sie wo immer möglich den Aufenthalt im Freien und Autofahrten. Verlassen Sie bei drohender oder bereits bestehender Überflutung die betroffenen Geschosse und suchen Sie höher gelegene Orte auf. Ergreifen Sie wo es möglich ist Hochwasser-Schutzmaßnahmen. Verfolgen Sie die Entwicklung der Gefährdungslage in Radio, Fernsehen, Internet, usw. Warnen Sie Nachbarn, Freunde und Bekannte. Wählen Sie im Notfall den Notruf 112.

Ursprüngliche Meldung

Die Lage wird weiterhin beobachtet und Maßnahmen im Bedarfsfall ergriffen. Wir informieren fortlaufend über Aktualisierungen und Neuigkeiten.

Aktuelles

Gemeinschaftsübung mit der Jugendwehr

Jugendarbeit wird im Löschbezirk Hangard groß geschrieben. So natürlich auch die Zusammenarbeit zwischen Jugend- und Aktivwehr. In diesem Zuge fand gestern die alljährliche Übung zwischen Jugendwehr und Aktivwehr statt.

Einsatzszenario war ein Grünflächenbrand am Neunkircher Grubenweg in Hangard in der Nähe des Sportheims. Die Aktivwehr besetzte das LF 8/6 und baute eine Wasserversorgung zum Tanklöschfahrzeug an der Übungsstelle auf. Durch die Jugendwehr, die das TLF 16/25 besetzte, wurde an der Übungsstelle ein Löschangriff mit 3 C-Rohren aufgebaut.
Um den Wasserdruck aufrecht zu erhalten, diente das LF 8/6 auf halber Strecke als Verstärkerpumpe. Alle B-Schläuche beider Fahrzeuge wurden für die Übung benötigt. Somit galt es, Wasser über eine Gesamtstrecke von ca. 500 Metern zu fördern.
Wichtiger Bestandteil der Übung war zusätzlich das richtige Funken. Nur so konnte eine gute Kommunikation über die lange Wegstrecke funktionieren.

Bei der Gemeinschaftsübung zeigte sich eine starke Jugendwehr die in bester Form mit den Aktiven zusammenarbeitet. Lernwille und Ehrgeiz prägte die gestrige Übung ganz besonders.

Zum Abschluss der Übung fand im Gerätehaus noch ein gemeinsames Grillen statt.

 

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.