Montag, 20. Mai 2024
Notruf: 112

AKTUELL: HOCHWASSERGEFAHR / UNWETTERLAGE

Durch den extrem ergiebigen Dauerregen und dem daraus resultierenden Anstieg der Bach- und Flussstände besteht aktuell Hochwassergefahr.

Der Deutsche Wetterdienst warnt vor extrem ergiebigem Dauerregen. Es kann unter anderem zu Überflutungen, hohen Pegelständen und Erdrutschen kommen. Die Sperrung von Verkehrswegen ist möglich. Einzelne Gebiete können womöglich von Wasser eingeschlossen werden. Vermeiden Sie wo immer möglich den Aufenthalt im Freien und Autofahrten. Verlassen Sie bei drohender oder bereits bestehender Überflutung die betroffenen Geschosse und suchen Sie höher gelegene Orte auf. Ergreifen Sie wo es möglich ist Hochwasser-Schutzmaßnahmen. Verfolgen Sie die Entwicklung der Gefährdungslage in Radio, Fernsehen, Internet, usw. Warnen Sie Nachbarn, Freunde und Bekannte. Wählen Sie im Notfall den Notruf 112.

Ursprüngliche Meldung

Die Lage wird weiterhin beobachtet und Maßnahmen im Bedarfsfall ergriffen. Wir informieren fortlaufend über Aktualisierungen und Neuigkeiten.

Aktuelles

Neues Mannschaftszelt für Hangarder Jugendwehr

Hangard. Komplett aus Spendengeldern konnte ein neues, hochwertiges Mannschaftszelt für die Jugendfeuerwehr des Löschbezirks Hangard finanziert werden. Im Beisein der großzügigen Spender und der Wehrführung der Freiwilligen Feuerwehr Neunkirchen konnte das geräumige Zelt am Samstag, 26. Oktober an die Hangarder Jugendwehr übergeben werden.

„Die Anschaffungskosten im mittleren vierstelligen Bereich konnten fast vollständig mit Spendengeldern gedeckt werden“, erläutert Löschbezirksführer Björn Braun stolz. Den größten Anteil zum neuen Mannschaftszelt der Jugendwehr steuerte der Heimat- und Kulturverein Hangard mit 1.500 Euro bei. Die Bank 1 Saar beteiligte sich mit weiteren 1.000 Euro und auch der Landkreis Neunkirchen förderte die Neuanschaffung mit 500 Euro. Privatpersonen beteiligten sich ebenso mit kleineren und auch größeren Spenden. Der Löschbezirk Hangard selbst investierte Einnahmen aus seinen verschiedenen Festen in das neue Zelt.

Genutzt wird das geräumige Zelt in der Jugendarbeit des Löschbezirks Hangard, beispielsweise für Zeltlager oder andere Aktivitäten des Feuerwehrnachwuchses. Wie wichtig das Engagement in der Feuerwehr von Kindesbeinen an ist stellte Helmut Evert, Vorsitzender des Heimat- und Kulturvereins, deutlich heraus. Auch Wehrführer Stefan Enderlein betonte die enorme Bedeutung der Jugendfeuerwehr, aus der sich der dringend benötigte Nachwuchs für die Feuerwehr generiert. Alleine aus Quereinsteigern könne der Bedarf an ehrenamtlichen Feuerwehrleuten bei weitem nicht gedeckt werden, so Enderlein.

 

Bericht: Christopher Benkert (Pressesprecher Feuerwehr Neunkirchen)
Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.